grauer Star

Katarakt

Der Graue Star, bekannt unter der wissenschaftlichen Bezeichnung Katarakt, ist eine Trübung der Augenlinse. Dabei scheint eine Schicht über das Auge zu fließen, die alle Farben zu grau verschwimmen lässt – daher der Name. Der Graue Star führt zu einem langsamen, schmerzlosen Sehverlust. Die einzige Behandlungsmöglichkeit liegt in der operativen Entfernung der Linse; statt dessen wird eine Kunststofflinse eingesetzt. Damit lässt sich zugleich eine vorhandene Kurz- oder Weitsichtigkeit bei der Operation mit ausgleichen.


Quelle: Kuratorium Gutes Sehen